Dr. Linda Frey

Wo bist du geboren? Wo wohnst du jetzt?

Ich bin in Worms aufgewachsen und über verschiedene Stationen (Mainz, München, Zürich, Raunheim) dann nach Mühltal gekommen, wo ich seit 2014 am Lohberg wohne.

In welchen Berufen hast du gearbeitet? Was machst du jetzt?

Ich bin theoretische Mathematikerin und arbeite in der universitären Forschung und Lehre. Aktuell arbeite ich an der Uni Göttingen.

Hast du Familie?

Ich habe ziemlich viele Kinder.

Welches Thema hat dich dazu gebracht, dich politisch zu engagieren?

Ich bin seit September 2020 bei den Grünen. Konkret hat mich die nicht-Durchführung der Änderung der Verkehrsführung in der Stiftstraße so geärgert, dass ich selbst politisch aktiv werden wollte.

Welche Themen sind dir heute wichtig?

Verkehrswende, Nachhaltigkeit und Kinderbetreuung. Konkret bedeutet das, dass ich mehr Fahrräder auf mehr fahrradfreundlichen Straßen sehen will. Ich will, dass die lokale Wirtschaft nachhaltig arbeitet. Ich will, dass Kinderbetreuung für alle in dem für sie benötigten Umfang und Umständen verfügbar ist. Bei meiner politischen Arbeit ist mir Transparenz sehr wichtig.

In welchen Vereinen bist du?

Durch meine Gründung des Waldkindergartens hier 2016 war ich im Förderverein für Kinder und Jugend Traisa aktiv. Außerdem bin ich mit der gesamten Familie Mitglied im TSV Nieder-Ramstadt, TG Traisa, Angelverein und Bruchkultur 2020.

Welche Aufgaben hast du in der Gemeinde Mühltal, bzw. bei den GRÜNEN in Mühltal?

Seit März 2021 bin ich in der Gemeindevertretung, wo ich stellvertretende Vorsitzende bin. Außerdem bin ich Vorsitzende des Haupt- und Finanzausschuss. Ich bin zusammen mit Ben Keller Parteivorsitzende des Ortsverbands.

Warum ausgerechnet Kommunalpolitik? Was ist das Schöne an der Arbeit vor Ort?

Ich habe die Hoffnung, dass Kommunalpolitik direkter und konkreter wirkt. Außerdem hat man als Mensch vor Ort einen besseren Über- und Einblick in die akuten Themen.